Sie sind hier:

Alkohol und Modellflug "verboten"

Artikel wie in FMT, Flug-Modell, Modell-Aviator

Propeller Umrechnung Propellerumrechnungs-Tabelle

Abschätzen des Schwerpunktes

Komponenten-Verteilung nach dem Rohbau

Elliptische Auftriebsverteilung Rippen berechnen

Unter-elliptische Auftriebsverteilung Rippen berec

Leitwerksgrössen berechnen

Zwischen-Rippen bei einem Strak berechnen

Allgemein:

Startseite

DHW Architects, Scott Grant Close, Liverpool

AG Hundebiss/Hundeangriff anzeigen bzw. melden

Das Bundesratsfoto 2018

Bundesratsfoto 2017!

Aaaah! Das Bundesratsfoto 2013

Sitemap

Wenn man einen Flügel baut, muss man eine eventuelle Beplankung beim Ausschneiden des Profils berücksichtigen. Tut man das nicht, erhält man nach der Beplankung ein anderes Profil, als man eigentlich gewollt hat.




Annahme 1: Man will ein Flugzeug mit einem HQ W 2,0/9 Profil bauen. Der Flügel soll mit Folie bespannt werden. Nun gehen wir davon aus, dass die Folie "unendlich" dünn ist. Dann schneiden wir das Profil so aus, wie es unten aussieht: Der roten Linie entlang. Siehe Grafik unten.

Bild von www.airfoiltools.com





Annahme 2: Man will ein Flugzeug mit einem HQ W 2,0/9 Profil bauen. Der Flügel soll mit 1 mm Balsa beplankt werden. Wenn wir nun das Profil wie oben der roten Linie entlang ausschneiden, und es dann beplanken, haben wir kein HQ W 2,0/9 Profil mehr, sondern irgend etwas Abartiges.

Jetzt müssen wir das Profil der grünen Linie entlang ausschneiden, damit dann inkl. Beplankung wieder ein HQ 2,0/9 Profil entsteht. Siehe Grafik unten.

Bild von www.airfoiltools.com


Man kann die beiden Grafiken ausdrucken, ausschneiden und übereinander legen: Die rote Linie ist das HQ 2,0/9 Profil.


21.6.2020