Sie sind hier:

Alkohol und Modellflug "verboten"

Artikel wie in FMT, Flug-Modell, Modell-Aviator

Propeller Umrechnung Propellerumrechnungs-Tabelle

Abschätzen des Schwerpunktes

Komponenten-Verteilung nach dem Rohbau

Elliptische Auftriebsverteilung Rippen berechnen

Unter-elliptische Auftriebsverteilung Rippen berec

Leitwerksgrössen berechnen

Zwischen-Rippen bei einem Strak berechnen

Allgemein:

Startseite

DHW Architects, Scott Grant Close, Liverpool

AG Hundebiss/Hundeangriff anzeigen bzw. melden

Das Bundesratsfoto 2018

Bundesratsfoto 2017!

Aaaah! Das Bundesratsfoto 2013

Sitemap


In eine ohne Antrieb gebraucht gekaufte MX2 von Seagull mit 1,5 m Spannweite habe ich einen Antriebssatz vom Fun Cub XL (6S) eingebaut. Die Leisutng dürfte mit 1000 W genügen, ist aber nicht im Überfluss vorhanden. Ohne Antriebssatz und ohne Akkus wiegt das Flugzeug 2020 Gramm. 1 6S-Akku ca. 700 Gramm. Den Antriebssatz habe ich nicht gewogen. Das Fluggewicht dürfte also bei ca. 3000 g liegen. Das Fluggewicht der Fun Cub XL wird mit 2850 g angegeben.

Als Propeller kommt ein 15 x 8 APC-E zum Einsatz. 15 x 8 wird von Multiplex empfohlen. Die Stromaufnahme soll mit 6 S 45 Ampere betragen. Ich habe dann mal die Propeller-Umrechnungstabelle konsultiert. Mit einem 16 x 6 APC-E wird der Motor weniger als 45 Ampere ziehen und vermutlich mehr Schub haben. Allerdings auch 25 % langsamer sein. Das werde ich dann natürlich noch ausprobieren.

13.4.2020



Aus Schaum habe ich Luftleit-Flächen gemacht. Diese führen einen Teil der Luft, welche von vorne Eintritt direkt zum Motor. Allerdings ist das so nicht optimal, weil nur der hintere Teil des Motors bespült wird. Deshalb habe ich noch einen Turbo-Spinner montiert. s.u. Der andere Teil der Luft wird aussen an den Luftleitflächen vorbei und dann in den Rumpf und an den Akkus vorbei strömen.




Die Luftleit-Flächen habe ich mit Alufolie beklebt, welche in Backöfen auf den Boden gelegt wird. Die Alu-Folie ist genügend dick, um nicht bei der kleinsten Belastung schon zu reissen, aber immer noch dünn genug, um "nichts" zu wiegen. Die Idee ist, dem Motor via Sockel Wärme zu entziehen. Es soll die Innenkühlung des Motors verbessern.




Der Regler liegt mit 45 Grad nicht schlecht im Luftstrom, der von oben vom Motor kommt. Hoffe ich wenigstens.




Hinter der runden Öffnung ist der Regler zu sehen.













Die Abluftöffnung der Motorhaube unter dem Rumpf ist genügend gross.




Die Luft kommt vorne durch die Motorhaube in den Rumpf, wird dort teilweise auf den Motor umgeleitet und geht teilweise aussen an den Luftleitflächen vorbei. Dann an den Akkus vorbei. Die Ablufföffnung unter dem Rumpf mit Luftleitblech aus einem Biella-Mäppchen soll die durch den Rumpf strömende Luft rauslassen.




13.4.2020