Sie sind hier:

Alkohol und Modellflug "verboten"

Artikel wie in FMT, Flug-Modell, Modell-Aviator

Propeller Umrechnung Propellerumrechnungs-Tabelle

Abschätzen des Schwerpunktes

Wasserflug-Treffen, Wasserflugzeug-Treffen

Allgemein:

Startseite

AG Hundebiss/Hundeangriff anzeigen bzw. melden

Waschmaschine stinkt - Tumbler stinkt - Wäsche sti

Das Bundesratsfoto 2018

Bundesratsfoto 2017!

Aaaah! Das Bundesratsfoto 2013

Sitemap


Manchmal legen sich Klapp-Propeller nicht schön zurück. Abhilfe schaffen z.b. O-Ringe. Oder eben Elastik-Kordel bzw. Elastik-Faden.

Ich habe es so gemacht: Die Elastik-Kordel ein wenig zu lange abgelängt, durch den Spinner gefädelt, und um beide Propeller geführt. Anschlissend einfach verknüpft, einen Finger auf den Knopf gedrückt und das andere Propeller-Blatt mal rausgezogen und geschaut, wie es sich zurück legt. Evt. nachziehen, lösen oder so lassen und noch den zweiten Knopf machen.
Alles mit dem Hintergedanken, dass ich noch einen zweiten Gummi verwenden werde. Der erst Gummi allein, muss also die Blätter nicht richtig stark zurückschlagen. Mit der Hilfe des zweiten wird das dann klappen. In der Annahme, dass die Gummis länger halten, wenn man sie nicht so stark spannt, habe ich sie doppelt genommen.

Bevor ich den zweiten Gummi montiert habe, habe ich die Gummis noch verschoben, sodass der Knopf hinter dem Spinner ist. Es ist darauf zu achten, dass die Elastik-Kordel bei beiden Propeller-Blättern gleich gespannt ist.

Anschliessend habe ich die zweite Elakstik-Kordel montiert.

Die Propeller-Blätter öffnen sich problemlos und knallen schön zurück :-) Auch ohne Luftdruck. Bzw. wenn sie schon am Boden schon gut zurück gehen, gehen sie es mit der Unterstürzung des Fahrtwindes erst recht.

30.4.2019