Allgemein:

Startseite

Big Airplane Shop! Keine Vorauszahlungen leisten!

Jeti Problem - Problem Jetimodel

Achtung: Futaba T 14 SG. Meine Erfahrung: Betrug!

Achtung: Futaba T 16 SZ. Meine Erfahrung: Betrug!

Achtung: Futaba T 18 SZ. Meine Erfahrung: Betrug!

Achtung: Futaba T 18 WC. Meine Erfahrung: Betrug!

AG Hundebiss/Hundeangriff anzeigen bzw. melden

Aaaah! Das Bundesratsfoto 2013

Bundesratsfoto 2017!

Sitemap

Meine negativen Erfahrungen mit Jetimodel / Jeti

Die objektiv belegbaren Tatsachen sind objektive Wahrheiten.
Die persönlichen Meinungen sind eben persönliche Meinungen wie z.B. "Ich rate dringendst vom Kauf von Jeti-Produkten der Firma Jetimodel ab."

21.5.2017


Wie mir gesagt wurde, soll Jetimodel EU-Fördergelder erhalten. Das würde auch erklären, warum es die Firma gibt, owohl sie aus meiner Sicht am Markt nicht überlebensfähig ist.
Da ich mich gestern noch mit den Flugphasen und der Flugphasen-Trimmung herumgeschlagen habe, habe ich jetzt den Eindruck, dass von den Jeti-Gnomen niemand Modell-Flugzeuge fliegt! Sonst würde die Programmierung anders aussehen.

Ich bin davon überzeugt, dass von den Jeti-Gnomen kein einziger schon ein Modell-Flugzeug gesteuert hat.

26.5.2017


Der Jeti-Müll steht jetzt zum Verkauf. 2 Wochen Ärger mit der Jeti-Scheisse sind genug. Einmal Jeti - Nie mehr Jeti.


26.5.2017


Der Jeti-Brunz ist verkauft.

1.8.2017


Jetiforum bezahlter Propagandakanal von Jetimodel?

Handelt es sich beim Jetiforum http://www.jetiforum.de um einen vom Hersteller Jetimodel bezahlten Propaganda-Kanal? Ich vermute es schwer, wegen der Lobhudelei von Jeti-Produkten.

Zudem werde ich nicht freigeschaltet, vermutlich weil ich mich vorgängig via Kontaktformular beim Betreiber des Jetiforum's gemeldet habe und die negative Wahrheit über die Bedienungsanleitung der DC/DS-14/16 dort kundgetan habe.
Dies ist für mich ein weiteres Indiz dafür, dass im Jeti-Forum negative Kritik nicht erwünscht ist und es sich somit um ein von Jetimodel bezahltes Propaganda-Forum handelt.

Ich habe dann in einem anderen Forum den Fehler in der Bedienungsanleitung beschrieben: In der Systemkonfiguration wirkt sich die Spracheinstellung, also z.B. Deutsch, nicht auf alle akustischen und geschriebenen Sprachausgaben aus, obwohl in der Bedienungsanleitung steht, dass sich die Spracheinstellung auf alle Sprachausgaben (Akustisch und Text) auswirkt.
Es hat nur kurz gedauert, bis ein paar mutmassliche Jeti-Propaganda-Kommentatoren, auch mindestens 1 Moderator aus dem Jeti-Forum, mich persönlich angegriffen und meine Aussagen total verdreht haben. Oder kann man so dumm sein, und das obgenannte Problem nicht verstehen?

21.5.2017


Am 21.5.2017 habe ich chef@jetiforum.de nochmals ein E-Mail geschickt:
Betreff: Meine Freischaltung im Jetiforum
Text: "Ich warte schon länger auf meine Freischaltung.
Ich habe nämlich technische Probleme mit meiner DS-14, welche mir das Jetiforum hoffentlich lösen kann. Servoflattern bei gewissen Servos :-) Ja ich habe die TX-Frequenz mit 50 und 100 Hz ausprobiert und der Empfänger ist auch auf Auto programmiert.
Danke für die baldige Freischaltung."
Bis 23.5.2017 habe ich noch keine Antwort erhalten.

23.5.2017


Wenn man sich registriert, muss man noch das Geburtsdatum angeben! Ohne geht es nicht.

25.5.2017


Ich rate dringendst vom Kauf von Jeti-Produkten der Firma Jetimodel ab.



Servoflattern von Servos bestimmter Hersteller

Bei Servos gewisser Hersteller gibt es Servoflattern. Für die von Jetimodel bezahlten Propagandisten: Ich habe es mit der TX-Frequenz von 50 und 100 HZ ausprobiert und im Empfänger ist die Output Period auf Auto eingestellt.
Dieselben Servos von einer Fernsteuerung eines namhaften Herstellers angesteuert funktionieren tadellos :-) Also liegt es nicht an den Servos, sondern an der Jeti-Grusel-Fernsteuerung.
Andere Eigentümer vom Jeti-Gruselzeugs haben mir das Problem bestätigt.

Bei einem Wechsel der Fernsteuerung zu Jeti kann es also sein, dass man einen Teil der Servos in Flugzeugen, Schiffen oder Autos auswechseln muss. Das ist richtig gruselig.

21.5.2017


Bei mir betroffen sind ARF-Modelle von Robbe und Hype.

24.5.2017


Bei einem Kollegen haben wir ein Servo "verbrannt" (!), als wir versucht haben, die Sache zu lösen. Es hat ca. 2 Min. gedauert, bis das Servo zu heiss hatte und einen Abgang gemacht hat.

Es gibt Servos, welche mit dem Jeti-Müll nicht harmonieren, es gibt Servos, welche man zum harmoniern bringen kann, und es gibt Servos, die einfach so harmonieren.
Bei Qualitäts-Fernsteuerungen harmonieren alle Servos einfach so.

25.5.2017


Der von Jetimodel hergestellte Müll, die Jeti-Fernsteuerung, funktioniert auch nur bedingt mit HS-55 Servos von Hitec. Das Servo war nicht eingebaut und soll als Servo für eine Schleppkupplung zum Einsatz kommen. Am einen Ende des Wegs hat das Servo tatsächlich geknurrt (Das Servo war nicht eingebaut!), durch vergrössern oder verkleinern des Wegs um 1 oder 2 % konnte das Problem behoben werden.
Bei Qualitäts-Fernsteuerungen ist so etwas nicht nötig. Dort funktionieren auch Marken-Servos tadellos.

9.6.2017



Ich rate dringendst vom Kauf von Jeti-Produkten der Firma Jetimodel ab.



Flugphasentrimmung

Bei einem Flugzeug habe ich auf einen 3-Stufen-Schalter 3 Flugphasen programmiert: Standard ohne Ausschläge der Landeklappen, LK1 (LK steht für Landeklappen) mit einem Ausschlag von ca. 10 mm, und LK2 Mit einem Ausschlag von ca. 20 mm.
Das Bemerkenswerte: Stellt man die Ausschläge bei LK1 und LK2 auf 0 % ein, hat man trotzdem massive Ausschläge :-) Man hat Ausschläge, obwohl man die Fernsteuerung so programmiert hat, dass man keine Ausschläge haben dürfte :-)
Ganz schlimm: Steht der Schalter in der Stufe 3, ist kein (!) minimer Ausschlag mehr möglich, der Ausschlag beträgt in diesem Fall mindestens 5 Millimeter, auch bei auf minus (!) 100 % programmierter Flugphase. Es ist also nicht möglich, einen Thermik-Segler mit Flugphasen mit geringen Ausschlägen zu programmieren.

Ich habe dann noch ein wenig mit dem Müll gespielt. Bei LK1 habe ich einen Ausschlag von 20 % eingegeben, bei LK2 einen Ausschlag von 0 %. LK2 schlägt trotzdem weiter aus, als LK1 :-) Wenn das kein Müll ist?

Für die von Jetimodel bezahlten Propaganda-Terroristen: Bei meiner alten Qualitäts-Fernsterung eines namhaften Herstellers hatte ich tatsächlich soviel Ausschlag, wie ich in % eingegeben hatte. Ob es bei neuen und neueren Fernsteuerungen dieses Herstellers immer noch so ist, weiss ich nicht: Ich habe leider Jeti-Müll gekauft.
Mittlerweile habe ich die Logik der Jeti-Gnome verstanden und zusätzlich die Lücken in der Bedienungsanleitung mit Eingebungen gefüllt, und könnte die Fernsteuerung anders programmieren. Das Problem Jetimodel ist damit aber noch nicht aus der Welt geschafft.

Die Firma Jetimodel gehört auf den Müllhaufen der Modellbau-Geschichte.

26.5.2017


Ich rate dringendst vom Kauf von Jeti-Produkten der Firma Jetimodel ab.



Schalter wechseln - Nicht kompatible Blindstopfen

Die Blindstopfen auf der Oberseite der Jeti DS-14 sind auch ein Problem.

Entfernt man einen Schalter von der Frontseite und setzt ihn auf der Oberseite an Stelle eines Blindstopfens ein, kann man den Blindstopfen auf der Frontseite nicht gebrauchen, weil das Loch eine andere Abmessung als dasjenige auf der Oberseite hat. Grusel-Zeugs. Man kann also das Loch z.B. mit Klebeband zu machen. Dazu gibt es ja Klebeband und keine passenden Blindstopfen von Jeti.

23.5.2017


Ich rate dringendst vom Kauf von Jeti-Produkten der Firma Jetimodel ab.



Der Blindstopfen


Damit er nicht rausfällt :-)



Stoppuhr für Motorlaufzeit nur mit Würgen

Qualitäts-Fernsteuerungen haben eine Stoppuhr, welche mit dem Gashebel kombiniert werden kann, und dann bei Motor "Ein" läuft und die Zeit addiert, immer wenn der Motor eingeschaltet ist. Zudem lässt sich noch einstellen, ab welcher Position des Gashebels die Stoppuhr zu laufen beginnt. Der Jeti-Müll hat diese Funktion natürlich nicht. Mit irgendwelchen Einstellungen soll man es aber hinwürgen können.

Ich habe dann im Web gesucht und bin im mutmasslichen Propaganda-Kanal von Jetimodel http://www.jetiforum.de fündig geworden, und habe es probiert. Natürlich funktioniert es nicht immer, wie für den von Jetimodel hergestellten Jeti-Müll zu erwarten war. Die Stoppuhr startet zwar immer zuverlässig, stoppt aber nicht immer, wenn sich der Gashebel im Bereich befindet, wo die Stoppuhr abstellen müsste.
Zum Beweis habe ich 5 Bilder gemacht, welche nachfolgend aufgelistet sind. Wer sich mit der Programmierung von Jeti-Müll auskennt, wird erkennen, dass in der Zeile Status der Gashebel ganz unten ist, und demzufolge anstelle des Hakens, der "eingeschaltet" bedeutet, ein Pfeil nach unten für "ausgeschaltet" sein müsste. Im fünften Bild ist dies zu sehen.

Je weiter weg die Schalter EIN Position von der Schalter AUS Position ist, desto zuverlässiger funktioniert der Jeti-Müll. Bei -95 %, wo die Stoppuhr zu laufen beginnen sollte, kann man also die Stoppuhr zwar starten lassen, stoppen tut sie aber zu 90 % nicht mehr. Dies gilt für Werte bis ca. -90 %. Anschliessend wird es besser, aber nicht gut. Müll

Das Problem tritt mit allen Proportional-Gebern auf. Höchstwahrscheinlich ein Zusammenspiel der verbauten Billigst-Komponenten mit der minderwertigen Primaten-Software.

Je nachdem, wozu man den Proportional-Geber benutzt, kann dies also dazu führen, dass man eine Funktion nicht mehr ein oder ausschalten kann. Unfälle mit Sach- und/oder Personenschäden können die Folge sein.
Bei Unfällen, in welche Jeti-Fernsteuerungen von Jetimodel verwickelt sind, ist also zu überprüfen, ob ein Proportionalgeber als Schalter definiert wurde.


31.5.201


Ich rate dringendst vom Kauf von Jeti-Produkten der Firma Jetimodel ab.